Astrologie – Analogien in der Welt

Astrology – The World in Analogies

Welches Astro-Programm, welche Methoden?

| Keine Kommentare

Im Astrologie-Forum von XING habe ich die folgenden Zeilen geschrieben und sie sind so allgemein, daß sie auch hier stehen können…

Erste Frage einer Forums-Benutzerin: Was benützt Ihr für Astrologie-Programme und was könnt Ihr empfehlen?

Nachdem schon einige antworteten schrieb ich:

Vielleicht möchtest Du auch noch das Programm ausprobieren, das ich seit Jahren benutze: PCA Argus.
Von einem dänischen Entwickler, kaum bekannt, aber unglaublich preiswert und methodenreich.
Ein Manko ist, daß es „benutzerunfreundlich“ auf den ersten Blick wirkt, aber eigentlich ist es viel Benutzer-freundlicher, weil es SELBST PROGRAMMIERBAR ist!
Ich habe auf diese Weise zum Beispiel die Möglichkeit, meine -Kalender--Zeichen innerhalb meines Astrologie-Programmes auf Knopfdruck zu erhalten.

Ausserdem ist es unglaublich komfortabel für Leute, die Horoskope korrigieren. Unschlagbar dazu ist das Modul „Correx“, das man noch zusätzlich kaufen kann.

http://www.arsastrologica.com/pca.htm

Das wäre der Link, über den es zu beziehen ist. Ich schwöre auf dieses Programm!
Alles Liebe aus !
Axel

———-

In dem Beitrag von heute wurde mir dann die Frage gestellt, ob PCA ein englisches Programm sei und welche Methoden ich denn anwende, meine Antwort darauf:

PCA Argus hab ich in einem Beitrag dieses Threads schon mal beschrieben (einfach ein paar Beiträge weiter vorne), deshalb hier nur zur Wiederholung: ein Däne (Laurids Pedersen, seine Seite „Electric-Ephemeris“) entwickelt es und die deutsche Version wird hier
http://www.arsastrologica.com/pca.htm
vertrieben. Es ist methodenreich und vgl. preiswert.

Und weil es hier auch threadfremd ist, sag ich zu meiner Arbeitsweise auch bloß kurz, daß ich, wie fast jeder, auf dem Wege so meine eigene Zusammenstellung der Methoden fand und jetzt benutze, die sich für mich als plausibel und praktikabel erwiesen.
Von Huber hab ich zum Beispiel die Planetensystematik und die Häuser-Energieverteilung mit dem Talpunkt und auch das Alterspunkt-System gerne übernommen, verstehe aber nicht ganz, wieso Herr Huber meines Wissens nicht auf Geburtszeitkorrektur steht/stand, wo der Alterspunkt doch so sehr von der genauen abhängt.
Geburtszeitkorrektur mach ich nach Kündig, den Progressionsschlüssel nach Kündig und das Tageshoroskop nach Kündig benutze ich auch (so wie mein Lehrer Alexander von Vietinghoff), ebenso wie den Maya-Kalender (Truecount). Und Lilith und begucke ich auch, bin auch interessiert an den anderen Kentauren… üüups, das wäre jetzt fast Thread-fremd, wenn ich jetzt nicht noch die Kurve kriegen würde und hier nochmal das in meiner Sicht beste frei herunterzuladende Astro-Programm anpreisen würde: „What Watch“
Herunterzuladen unter
www.papertv.com von Robert Amlung
Dort sind nämlich einige der „neuen “ auch mit drin. Und dieses Programm hat einige Features, dich ich in PCA mühsam hätte programmieren müssen, wie zum Beispiel genau aufgelistete Zyklen für alle gewünschten … ein echtes Forscher-Programm!

Allgemein läßt sich als sicher feststellen:
Wahrscheinlich hat jedes noch so „vollständige“ Astro-Programm irgend ein Feature NICHT, das ich benutze… ich bin es (seufz) gewohnt, in mehreren Programmen Daten eingeben zu müssen, um „meinen“ Überblick zu finden…
Aber, PCA ist deutlich mein Haupt-Programm, in dem ich von den täglichen Nötigkeiten alles finde und z.B. mein Maya-Kalender-Modul mir selbst dadrin herstellen konnte (obwohl ich ansonsten kein Computer-Sprachen-Kenner bin).

Alles Liebe aus Bonn! 
Axel

Share

Verwandte Artikel