Astrologie – Analogien in der Welt

Astrology – The World in Analogies

Vollmond kommt… Pluto, Jackson, Bausch…

| Keine Kommentare

Der Vollmond kommt… der zu dem Neumond gehört, der im letzten Artikel angerissen wurde…

Schnallen wir uns an!

Also, ich für meinen Teil konnte in den vergangenen Tagen nicht über den Mangel an emotional tiefen (sowohl schwierig wie leicht) Situationen klagen!

Oh-Mann!

Klar, wenn der der Transformations-Fratze von ins Gesicht starrt… (siehe letzten Artikel)

Und jetzt, nächsten Dienstag morgen, ist der zu diesem Neumond gehörige Vollmond voll… also, es könnte sich lohnen, mal ein bisschen über die Themen drüberzugucken…

Nicht wundern, wenn es hier jetzt hoch her geht…

Pluto ist schon vom Thema her recht plötzlich und Ur-gewaltig… und hat bei sich immer „Stirb-und-werde“… also, schauen wir mal auf den Teil von „Stirb“.

Beim flüchtigen Rüberschauen über die Planetenstände der kürzlich gestorbenen Prominenten fiel mir auf, wie Pluto da sehr eng mit den Leuten verknüpft war…

(„ohne Zeit“ heißt hier in der Grafik, daß dies Horoskope ohne Häuser sind, nur mit Planetenständen auf 12h am Geburtstag berechnet)

Pina Bausch sagte im Interview „ich wollt’ ja gar keinen provozieren“… aber wenn ne Geburts- so nah bei Pluto steht, dann ist das „ich bin eben so, wie ich bin“ mit extremer Durchschlagskraft gesegnet. Dann wird bei Pina Bausch der -Teil des „ich zeige mich“ extrem gelebt und erlebt… Sie lebt einfach… und heraus kommt Pluto-Provokation.

Und bei Michael Jackson darf man wohl davon ausgehen, daß der nörgelige Anteil im -Thema („dies ist noch nicht gut genug, wir müssen noch dran arbeiten“) durch die Heftigkeit vom Pluto, der direkt daneben steht den selbst-Eindruck auslöste, der einen schwarzen Jungen dazu bringt, sich selbst zum weißen Mädchen machen machen zu wollen…
„Nie gut genug“ könnte der erwachsene (Sonne) Jungfrau-Anteil in Jacksons gesagt haben und der kindliche () -Anteil in Jacksons Horoskop könnte sagen „ich bin Peter Pan in Neverland“ … während Jackson wirklich ein Kind war, hat die heftige Arbeits-Sonnen-Position Papa Jackson eingenommen… als Michael erwachsen war, hat er diesen Part als „an sich selbst Herumschnippler“ eingenommen… und wahrscheinlich hat er es nie verstanden, beide Anteile dieses Fische-Jungfrau-Vollmondes gleichzeitig bewusst anzunehmen… darauf deutet hin, daß Jackson in Interviews die Schönheitsoperationen verleugnet hat…
Mit diesem Horoskop könnte er in allem immer sagen „er wollte es doch nur allen recht machen“… Fische und Jungfrau sind dafür bekannt, daß man hier „heal the world“ und „make it better“ haben möchte… Und trotzdem heißen die Alben „Thriller, Bad, Dangerous“… also, Prinzchen (Mond in Fische) Michael braucht auch „Schocker-Böser-Gefährlicher“-Erwachsen-Michael mit extrem viel Pluto. Die Kraft und Heftigkeit dieser Karriere verdeutlicht sowohl das Thema Pluto wie auch allgemein das Thema Vollmond

Und dabei versteht er nicht, was passiert, er versteht es nicht, auszudrücken… genauso wie Frau Bausch den Eindruck hat, Mißverstanden zu werden… BEIDE haben den (Verstehen, Sprechen, Denken) rückläufig…

Das Verhältnis von Sonne-Pluto-Merkur ist komischerweise in beider Horoskopen sehr ähnlich, nur um ein Tierkreiszeichen verschoben… und dann sterben sie innerhalb des selben Mond-Zyklus „plötzlich“. Ts…

Bei beiden ist der derzeitige Dreiklang zwischen , und deutlich „gegen“ einen Planeten gerichtet… Jupiter und Chiron haben auf ca 26 Grad Wasserman eine genaue Opposition zu Jacksons rückläufigen Merkur (Beipackzettel wieder nicht gelesen… und nicht nur einen Arzt oder Apotheker gefragt… und wieder nicht richtig zugehört…), während bei Pina Bausch diese Dreier-Konstellation einen 90-Grad Winkel () zu ihrem Uranus macht… das ist aber weniger persönlich als bei Jackson… die meisten Leute, die 1940 geboren sind, werden etwas von diesem ganz plötzlichen (Uranus) Gesundheitsthema ( und Chiron) in diesem Jahr mitkriegen…
Und Jackson hat noch ne Jupiter-Neptun-Konjunktion in seinem Geburtshoroskop… und die jetzige Jupiter-Neptun-Chiron-Sache steht nahe bei seinem eigenen Chiron im Wassermann…

Aber, (jetzt wird es wieder allgemein) dieser Neumond-Zyklus war ja auch dafür da, daß die Allgemeinheit, der Neumond in , auf Pluto-Themen starrt…
Und gerade gestorbene Pluto-Promis eignen sich dazu…

Karl Malden (Die Straßen von San Francisco) hatte nur seinen nah beim Pluto… also kennt man ihn als Arm des Gesetzes (: die Waffe, der Muskel, der Ausführer), der Kombinierend (Zwillinge) zuschlägt…
Bei ihm ist es weniger plötzlich und unerwartet… mit 97… aber hier ist der jetzt grade laufende Pluto auf den ersten paar Graden sehr genau im Quadrat (90 Grad) zu seiner Sonne… allgemein hieße das: „Persönlichkeit, baue Dich um, total!“ … naja, und wenn man son Auftrag mit 97 kriegt, macht vielleicht die Pumpe dann nicht mehr mit … Herz ist Sonne… und eine -Sonne hat immer auch einen Mars-Auftrag… Mars steht bei ihm nah bei Pluto… also können wir in diesem Pluto-geprägten Monat noch mal draufstarren… auf den Karl mit der zerbeulten Nase (durch … Widder-Mars-Thema)…

(Auf dieser Grafik sieht man die Monatstransite, sehr ausgedünnt… hier erkennt man, wie kurz zum Beispiel die Mars-Aspekte um das Vollmond-Datum herum sind… und wie lang lang lang Jupiter, Neptun und Chiron verbunden sind mit Uranus…)

So, das war jetzt das „Stirb“ Thema (Eisenbahn-Explosionen und den weiteren Flugzeugabsturz gar nicht eingerechnet… bei beiden war das ein Steinbock-Pluto-Thema: „schon lange die Sicherheit nicht beachtet… und dann buuuumm“)… und das „Werde“ in diesem Mond-Zyklus?

Naja, vielleicht hören wir noch was von einem neuen Iran, das wäre ja schön… und Honduras erneuert sich wohl auch grade… hier sieht man die spaltende Tendenz, die Pluto in Steinbock auch haben kann… aber: daß der EU-Reformvertrag jetzt bald unterschrieben werden können könnte… und daß man wirklich auch in Nachrichten darüber spricht „ein neues Wirtschaftssystem muß her“ das mag beschreiben, wie sehr Pluto in Steinbock dazu angetan ist, neue Regeln hervorbringen zu wollen… wir sind am Anfang… für die richtige neue Welt-Verfassung haben wir noch mehr als 10 Jahre Zeit (Falls man Pluto in Steinbock dafür nützen möchte).

Für Deutschland wird dieser Vollmond „Gesetzgebende“ Funktionen haben, , der Regler, steht am Aszendenten (ganz links im Horoskop) und ist direkt positiv mit dem Vollmond verbunden (Sextil und Trigon), aber ruhig und besonnen wird es eher nicht oder nicht nur, dadurch, daß Mars im Quadrat zu den drei wichtigen großen Heilsbringern vieles von deren Fehlern „ausbaden“ muß. Aggressivität aufgrund von Hilflosigkeit und und Weltfremdheit von Würdenträgern, die aber eigentlich mit Uranus „die neue Welt“ schaffen sollten, ist im Moment Programm.

Also, der kommende Vollmond, am Dienstag morgen, wird die Themen „was brauchen wir wirklich, um zu leben – und welche allgemeinen Regeln folgen daraus“ heftig aufeinander knallen lassen…

Die Trauerfeier für Michael Jackson ist zwar auch am Dienstag morgen… aber eine viertel-Welt weiter… deshalb ist der Mond dann schon vier Grad über den genauen Punkt hinweg… auf wieder sehen, Michael!

Vielleicht lohnt es sich, den Morgen des 6. Juli (Montag) gegen 7h30 besonders unter die persönliche Lupe zu nehmen, da überquert nämlich der Mond, der dann ja bald voll wird, genau den Gevatter Pluto. Montag morgen hat man also wieder mal die (monatlich wiederkehrende) Gelegenheit, Transformation „anzufassen“.
Was also Pluto im Steinbock für jeden einzelnen persönlich im Moment bedeutet, zeigt die Situation, die man selbst erlebt…. na, ich würde sagen, zwischen 6h und 9h mit dem Höhepunkt 7h30 Montag morgen früh. (Vielleicht wird das ein Frühstück mit Knoblauch? Essen=Mond, Knobi/Zwiebeln=Pluto)

Und übrigens: eine gesunde Einstellung zu Sexualität und Fortpflanzung, zum eigenen kommenden Tod, zu Kacke und zur eigenen Sippe ist die beste Voraussetzung dafür, Pluto-geprägte Zeiten nicht nur „gut zu überstehen“, sondern sie auch bejubeln und lustvoll durchqueren zu können!

Share

Verwandte Artikel