Astrologie – Welt in Analogien

Astrology – The World in Analogies

Krise überwunden? Nee, da kommt noch Heftiges!

Da höre ich durch meine Nachrichten sagen, die Krise könne anfangen, überwunden zu sein… wegen jetzt steigender Arbeitsmarktzahlen… naja, denke ich Astrologe und weiß, daß er Optimismus machen muß… ich darf aber-habe kein Führungsamt fürs Volk- sagen, daß die „Gürtel-heftig-enger-schnallen-Zeit“ des Jahres noch kommt. Der erste Höhepunkt davon kommt Mitte November (der ganze November 2009 ist betroffen, ebenso die letzten zwei Wochen des kommenden Januar und die ersten zwei Wochen des darauf folgenden Februar)

Irgendwie heftig, diese Zeit, was Regeln und Reglementierungen, Gesetze und Strafen angeht… läuft im 90°-Winkel (nennt man:““) zu , das wird heftige Verdeutlichungen geben von allen Themen von (evt. gewaltsamen) Grenz-Überschreitungen. Es mag sein, daß so etwas wie das Atomlager Asse (die Wände – Saturn – für Atommüll – – bersten – 90°)… naja, und weil Saturn halt der olle abgemagerte Knochenmann sein kann, der da durch das Quadrat und den heftig angefeuert wird… wird es eben Turbo-Abspecken geben. Zack, Zack!

Das allgemeine Thema von Pluto im , das uns noch die nächsten mehr als 12 Jahre beschäftigen wird (ab 2008, Beginn Bankenkrise) wird durch diese Konstellation ins Extreme focussiert. Wie wir wissen, ist Pluto im grundsätzlich eine Zeit, in der „neue Verfassungen“ geschaffen werden, wirklich neue Regelungen für wirklich neue Zeiten,… da könnte man vermuten, daß der nächste November eben die Recht-Überschreitungen bereit hält, die dann die neue Ordnung nöööötig machen… (so wie die Britische Kolonie-Steuerpolitik, „Boston-Tea-Party“ und Unabhängigkeitskriege die nötigen Vorläufer für die erste demokratische Verfassung, der USA, gewesen sind, als zum letzten Mal Pluto durch den unterwegs war.) 

Und persönlich kommt auf uns alle eine Zeit zu, in der wir alle gefragt werden „was ist wirklich das Nötigste“? 

Und ja, alte Mauern sollen wohl „gesprengt“ werden… Saturn ist die Wand, und Pluto ist Bumm. Das Quadrat dazwischen ist wie Feuer.

Und wann kommt das Ergebnis von diesem Bumm aus dem November 2009? Der August 2010 ist die dritte Stufe und damit die „Ergebnis-Zeit“ für die heftigen neuen Regeln. Polizeistaat? Vielleicht! 
Lasst uns ab jetzt genau auf so was über-wachsam sein!
Saturn ist der lange Arm des Gesetzes… und mit Pluto im Gepäck könnte der sich auch mal überschätzen…

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. Ich beobachte seit einigen Wochen die Finanzwelt auch aus astrologischer Sicht. Im schweizerischen Astrodata Magazin habe ich einen höchst interessanten Finanzastrologie Artikel von Claude Weiss gelesen. Er schreibt wie Du, dass das 8-Jahrestief erst noch bevor stehe. Wenn ich aber die Nachrichten in den Zeitungen lese, sowie die Börsenkurse anschaue, steigt alles. Ich bin deshalb extrem entspannt, ob Eure Vorhersagen eintreffen.

    Hast Du eine Ahnung, wann die Abwärtstendenz ihren Anfang nimmt? Momentan spricht, ausser der Astrologie, ja gar nichts dafür.

  2. Lieber Philippe!
    Danke für Deinen Kommentar! Die Entspannung, die Du jetzt hast, beizubehalten empfehle ich … egal, wie die Kurse stehen… (-:
    Aber mal im Ernst, meine Aussagen sind etwas globaler, als daß man daraus ein "Kurs rauf" oder "Kurs runter" guten Gewissens herleiten kann.
    Über die Finanzwelt hat Claude Weiss sicher auch ein besseres Fachwissen, als ich persönlich…

    Ich möchte es deutlich so verstanden wissen, daß ich als "Prognose" nur die Wertigkeit der astrologischen Maßstäbe darstelle, aber die Schlüsse daraus, muß der Leser oder der Kunde selbst ziehen.

    In dem Zusammenhang kann ich das so sagen: ich habe schon weit vor 2007 in meinen Jahres-Überblicken die Formulierung verwendet, daß die Rolle der USA, so, wie wir sie kennen, sich von 2007 zu 2008 extrem wandeln wird… ich habe auch die Formulierung "Dollar ade" benutzt… ganz einfach, weil vieles vom Schütze-Prinzip in den USA und dem Währungs-Finanz-System wiederzufinden ist… und weil jetzt eben nach der Schütze-Expansion die Zusammenziehung des Steinbock "dran" ist… und ja, die Bankenkrise ist durch eine Übertreibung des Schütze-Prinzips entstanden…. wichtig ist mir dabei der Punkt, daß ich keine Jahrestiefs vorhersage oder keine Kurse an der Börse beschreibe. Ich beschreibe die astrologischen Gegebenheiten… sodaß eine Aussage, wie: "Gürtel enger schnallen kommt im Herbst heftig" möglich ist, aber eine Aussage wie "Lehman-Bank wird pleite gehen" im vorhinein von mir nicht möglich ist.
    Deshalb kann ich auch gemäß Deiner Frage nicht sagen, wann die von Dir erwartete Abwärtstendenz ihren Anfang nehmen könnte… Aber die im Artikel genannten Zeiträume sind die der am brisantesten wahrgenommenen "Enge" der alten Strukturen, die da platzen müssen…