Astrologie – Analogien in der Welt

Astrology – The World in Analogies

Heiligabend 2009… nicht besinnlich!

| Keine Kommentare

An Heiligabend 2009 bekommen wir einen spürbaren Vorgeschmack der „großen Themen“ vom nächsten Sommer… und das ist dann nichts Besinnliches.

Also, erst einmal gibt es ja „im Moment“ Quadrat … darüber findet man auf diesem Blog und im Astro-Web sehr viel… grob gesagt: Neugestaltung von Strukturen unter immensem Druck. Man könnte auch sagen: Abriss der Regeln. Mauern, Grundsätze und Gesetze werden auf heftigste Art hinterfragt und erneuert… fühlt sich an wie eine Knochen-Operation während der Marathon-Lauf noch absolviert werden muß… das ist aber eine größere Aufgabe, da hängt die Bankenkrise und all die Dinge, die da in Kopenhagen „noch“ nicht geregelt wurden mit drin… wie gesagt, Pluto in Steinbock hat 15 Jahre Zeit… so groß sind die „großen Dinge“… es steht eine Gesellschafts-Bewußtseins-Ordnungs-Änderung an, an der gemessen eine Währungs-Umstellung ein Kindergeburtstag ist…

Wieso ist das an Heiligabend soooo akut? Weil die gute , wie jedes Jahr zu , am Anfang von Steinbock steht… und just dort ist der gute Pluto im Moment… das heißt, unser „Tagesbewußtsein – Sonne“ beschäftigt sich exxxtrem mit „dem Umbruch“. Das war in den letzten Jahren zu Weihnachten auch schon immer soo die Zeit, wo die Sonne über Pluto lief , eher ein paar Tage früher, aber daß es genau an dem Tage direkt so ist… das ist dieses Jahr anders…

Und dann… ist da noch der

Heiligabend-2009

Der Mond ist hier links im Bild zu sehen und hat an Heiligabend mittags gerade vom Fisch in den Widder gewechselt (läuft gegen den Uhrzeigersinn, etwa 1 Grad in zwei Stunden)… das heißt, es mag sein, daß bis Mittags eine gewisse lässige Stimmung, sich kaum konzentrieren können, verschlafen, träumen, visionieren zu spüren ist (Fische-Mond)… und ab dann, mittags, eher Konfrontationsbereitschaft breit macht (Widder-Mond).

Widder ist im Tierkreis das, was der Frühling fürs Jahr ist… da packt man, da greift man durch… da geht man hoch, da freut man sich am Leben draußen… und trifft diesmal ins Schwarze… denn das, was an „Zupackwillen“ nur relativ oberflächlich gemeint ist… trifft auf die alten groooßen Beziehungs-Wunden, die da insgesamt zu „regeln“ sind (Saturn in der Waage, rechts im Bild, genau gegenüber des Mondes…)… und damit klinkt sich das „Kinderbedürfnis“ vom Mond (Mond repräsentiert alles, was „emotionales Bedürfnis“ genannt werden kann, jedes innere Kind und äußere Kind… auch Nahrung…) direkt ein in alle Erwachsenen-Kämpfe von Jahrtausenden…

Mond im 90-Grad-Winkel zur Sonne (die Mitte zwischen Neumond und Vollmond) reicht an sich schon, um „gereizte Stimmung“ zu wissen… auch wenn Pluto nicht mit von der Partie wäre…

Und im Übrigen ist ja der „Pate“ von allem, was „Kampf“ heißt, Mars, seit ein paar Tagen rückläufig… Infos im vorhergehenden Artikel darüber…

Dazu kommt noch, daß Merkur am 26.12. rechnerisch seinen Umkehrpunkt hat… und wie wir wissen, sind die zwei, drei Tage vorher bereits heftigste Mißverständnis-Zone

Allgemeine Informationen zu Merkur rückläufig findet man hier, auch die genauen Daten der nächsten Zeit bis 2011.

Merkur ist bis Mitte Januar rückläufig, wir haben also diiiirekt nach Weihnachten genügend Gelegenheit, um all die Mißverständnisse wieder auszuräumen…

Tip: die „guten Vorsätze fürs nächste Jahr“ bitte verschieben… erst um den 20. Januar 2010 herum kann man sich wieder so richtig auf das verlassen, was man von der Zukunft will… davor wird es nur gequirlte Vergangenheit…

Jetzt noch Tipps zum „Überstehen“ dieses Heiligabends: Kind braucht vor Mittag rumlungern, nach Mittag muß es sich bewegen… wer also dem Kind „stillsitzen unterm Weihnachtsbaum“ verordnet, wird recht sicher den Stamm der Fichte gefällt und die Kugeln zerbrochen wiederfinden… viel Bewegung, Sport, das ja-Sagen zur Auseinandersetzung, das „in den Ring steigen mit Regeln“ wird gut klappen…

Ausserdem lohnt es sich, die Worte der Anderen entweder nicht auf die Goldwaage zu legen, oder dreimal zu hinterfragen, ob man sich denn wirklich verstanden habe… es ist für alle eher eine Krisen-Situation… und das ist auch die große Chance, um bei allen das Bewußtsein geschärft zu wissen, daß „es so nicht weitergehen kann“.

Es lohnt sich auch, zu wissen, daß jedermanns Ego (Sonne) auf der Dynamit-Kiste sitzt (Sonne Konjunktion Pluto)… es lohnt sich also, in diesen Tag so zu gehen, wie ein Bomben-Entschärfer zur Arbeit geht… man muß gut hinschauen und nur nichts unüberlegt tun… wenn Kinder im Hause sind, ist die elektrische Kerze immer die bessere Wahl für den Baum, statt brennender Kerzen…

Ihr Kinderlein kommet… und seid achtsam…

Der Stimmungs-Umschwung von morgen Mittag könnte ein Vorgeschmack sein auf den großen Stimmungsumschwung von nächstem Jahr im Sommer… dann wird nämlich an der Stelle sein, wo jetzt „nur“ der Mond ist…

Share

Verwandte Artikel