Astrologie – Analogien in der Welt

Astrology – The World in Analogies

Lamat, der gelbe Stern

Schöner Stern

| Keine Kommentare

Na, Adler-Welle gut übersehen? natürlich… Die jetzt schon vergangenen 13 Tage waren dem Überblick gewidmet, ab heute geht es um Schönheit. Lamat, der gelbe Stern gibt heute das Motto für die nächsten Tage. Diese Welle beendet einen Durchlauf von 260 Tagen, am Ende stehen also bei Ton und Siegel das jeweils Letzte an. Sonne 13 ist der 20. Mai… aber jetzt… davor:

Diese 13 Tage, die letzten im „Tzolk’in“, stehen unter dem Motto
Ausgleich, Harmonie, Schönheit, Kunst. Siehe den Ton der Ewigkeit, der
sich in der Existenz der Welt zeigt. Wenn Du glaubst, etwas sei in
Unordnung, ruft Dir diese Welle zu: Alles ist Gut. Alles ist Schön.
Jedes Vorkommnis in dieser Zeit, das Dir besonders wehtut, weist
Dich jetzt liebevoll darauf hin, wo Du Dir selbst Deinen Blick auf
Deine eigene perfekte Schönheit verstellst.
Wir leben in einer Polaren Welt. Wenn das Thema Schönheit ist,
kannst Du es nur durch Hässlichkeit überhaupt wahrnehmen. Es
gibt im Kosmos nichts, das nicht auch ein ausgleichendes Gegenteil
hat. Jeder Teil Deines Lebens, der sich abgetrennt und ohne Balance
fühlt, ist in Wahrheit ein Teil des perfekten Ganzen. Harmonie ist
nichts, das der Mensch herstellen muß. Harmonie ist ganz einfach
das erste Prinzip dieser Welt. Wer Augen hat, zu sehen, der sieht! Es
ist. Es ist Harmonie. Jetzt, Hier, immer. Wer glaubt, dass Harmonie
einen Abtrennungsvorgang der Disharmonie voraussetzt, hat gerade
durch dieses Abtrennen der Disharmonie und nicht der Harmonie
gehuldigt.
Wisse, Du BIST schön!

Es mag sein, dass alles, was auf Schönheit ausgerichtet ist,

Lamat, der gelbe Stern

Lamat, der gelbe Stern

dieser Tage besser gelingt als sonst.

Der Ablauf der Welle könnte in poetischer Aufforderung so
ausgedrückt werden:
Du bist die Schönheit, stellst Dich dar durch den Fluß des Lebens. Die
Liebe hilft Dir, die Schönheit des Lachens als Realität anzuerkennen. Du
bist ein Mensch, Deine Chance der Harmonie liegt im Erkennen, dass Du
engelhafte Züge trägst. Nähre Dich an den großen Weisheiten, an der
Zauberkraft, die Deine Vision in die Welt stellt. Sei aufmerksam und
lerne dadurch, Dein schönes Erdliches Zwischenergebnis zu würdigen.
Der Blick in den Spiegel mag Dich piesacken, er führt Dich aber durch
große Stürme zuletzt in die Lösung, ins Licht.

Share

Verwandte Artikel