Bücher-Links

zunächst die wichtigsten vier (Maus über Links zeigt mehr):

JETZT! Die Kraft der Gegenwart. Ein Leitfaden zum spirituellen Erwachen

Reconnection. Heilung durch Rückverbindung

Der Maya Kalender und die Transformation des Bewusstseins

Lieben was ist. Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können


Bisweilen habe ich Anfragen, was für Bücher ich denn empfehle, zum Beispiel "für den astrologischen Anfang"... Hier habe ich jetzt eine Liste eingestellt, die mit der Zeit immer länger werden soll, wo ich Bücher kurz beschreibe.

Die Links mit den Preisen führen zum Bücherkauf bei Amazon.

Falls es irgendwie geht, bitte kaufen Sie Ihre Bücher beim Buchhändler um die Ecke!

Falls Sie auf jeden Fall sowieso übers Internet bei Amazon kaufen wollen, dann bitte tun Sie das über diese Links, dann beschenken Sie mich gleichzeitig! (%).

Weiter unten gibt es noch ein Suchfeld von Amazon. (Auch wenn Sie dies benutzen und darüber etwas kaufen, beschenken Sie mich noch mit. Danke!)

Astrologie-Autoren, bei denen man auf der Suche "nichts falsch machen" kann (aus meiner Sicht) sind z.B.: Liz Greene, Dane Rudhyar, Peter Orban, Akron, Stephen Arroyo... und klar, Bruno und Louise Huber (Einiges von deren besonderer API-Schule verwende ich mit Inbrunst).


Maya-Truecount-Kalender:

Carl Johan Calleman: Der Maya-Kalender und die Transformation des Bewußtseins

Seit 2007 auf deutsch zu haben. Für mich war die Sicht Callemans auf den Zeitablauf als Entwicklungs-Schritte des menschlichen Bewußtseins die große Erweiterung und Erneuerung meiner zehnjährigen Deutungsarbeit mit dem Maya-Kalender.

Daß ich selbst dadurch "ein neues Maya-Zeichen" verpaßt bekam und das "mit mir machen" ließ, daß ich mich gleich als Übersetzer für die ersten zwei Daykeeper-Seminare von Carl Johan Calleman in Deutschland anbot und daß ich ab jetzt nach dem "Maya-Truecount" Leute berate zeigt deutlich, wie gut ich den Inhalt dieses Buches finde. Die ersten Vorträge und Seminare darüber habe ich schon in diesem Jahr gehalten.

Eine Versöhnung der Evolutionisten mit dem 7-Tage-Schöpfungsglauben ist möglich!

Die Übersetzung des Werkes holpert manchmal, wer Erklärungen dazu braucht, ist bei mir an der richtigen Adresse.

nach oben


The Mayan Calendar and the Transformation of Consciousness, das gleiche Buch auf englisch
Carl Johan Calleman: Der Maya-Kalender 2008
2008 als Maya-Kalender zum aufhängen, mit Anleitung zum Ausrechnen jedes Maya-Datums und kurzen Deutungen jedes der 20 Zeichen.
Carl Johan Calleman: Solving the Greatest Mystery of Our Time: The Mayan Calendar

Noch nicht auf deutsch zu haben - das erste Buch von Calleman von 2001.

Nur in diesem Buch findet man ein Kapitel darüber, wieso Calleman den Anfang des "Maya-Long-Count" auf 3115 v.Ch. datiert statt auf 3113 v.Ch.

Ansonsten das gleiche Thema, allerdings mit noch anderen Beispielen... ebenso interessant: Callemans Vorhersagen von 2001, die man "überprüfen" kann....

nach oben

Barbara Hand Clow: The Mayan Code

Noch nicht auf deutsch zu haben - herausgegeben 2007

In ihrer eigenen Sicht, aus einer "indianischen" Perspektive, bekommen Callemans Gedanken hier noch mehr "Futter". Ein sehr gutes Buch, es sollte so schnell wie möglich in deutscher Übersetzung herauskommen!

nach oben

Kenneth Johnson: Die Weisheit des Jaguar

Wer eigene Deutungen nach Art der indigenen Völker mit dem Maya-Kalender erstellen möchte, bekommt hier die Schritte erklärt.

nach oben

Bruce Scofield und Leonard Orr: How to practice Mayan Astrology

Die Teile dieses Buches, die versuchen, Astrologie direkt mit dem Maya-Kalender zu verquicken halte ich für fragwürdig, aber es ist das einzige, das ich kenne, das sich mit den neun Nacht-Herrschern der Maya-Zählung befasst und die Hälfte des Buches besteht aus einer vollständigen Liste der Maya-Daten seit 1920 bis heute, mit Angabe der Nachtherrscher... für alle, die nicht ausrechnen sondern nachschlagen wollen, genau das Richtige.

nach oben

How to Practice Mayan Astrology: The Tzolkin Calendar and Your Life Path

Astrologie:

Stephen Arroyo: Handbuch der Horoskop-Deutung

Na, da fangen wir mit etwas ganz Grundlegendem an... die "Kochbuch-Astrologie" ist sicher für die meisten der Anfang... Ich sehe mein Horoskop und gucke Kapitel für Kapitel nach, was jeder einzelne Faktor bedeutet... das geht in diesem Buch sehr gut. Und zusätzlich hat Arroyo aber auch noch großartige Hinweise auf die Grenzen dieser Herangehensweise.

Zusätzlich gibt es noch allgemeine Hinweise zu Astrologie, Schlüsselbegriffe und Tips.

Sehr gut auch, weil preiswert, als "grundigste" Grundlage. Gutes Buch!

nach oben



Akron: Das Astrologie-Handbuch

Der Schweizer Magier und Astrologe Akron hat hier ganz Großartiges zusammengestellt! Der Grundaufbau des Horoskops wird nur am Rande behandelt, ja, es gibt auch das Kochbuch für "Planet in Zeichen/Haus", besonders ist aber, was für Raum er sich nimmt für die Fragestellung, was passiert, wenn zwei bestimmte Planeten-Prinzipien zusammenwirken. Für jede mögliche Zusammenstellung gibt es je ein ausführliches Kapitel mit den zugehörigen Mythen, der karmischen Struktur, psychosomatischen Entsprechungen, körperlichen Symptomen, homöopathischen Mittel, Literatur-Zitat und einen Entsprechungs-Katalog von Ritual über Krafttier bis Kultstätte und noch mehr.

Er rundet das Buch ab mit dem "Kochbuch" für Transite und Progressionen. Akrons humorvoller, doch tief durchtrieben magischer Stil ist mir bei jedem Nachschlagen eine Freude!


Peter Orban: Pluto

Orban ist mir einer meiner liebsten deutschen Astrologie-Autoren. In diesem Buch widmet er sich ganz einem meiner "Spezial-Themen", dem "Bösewicht" Pluto.

Eine gute Einführung in den Mythos eröffnet diese 'Anthologie des Teufels' und stellt klar, wie sehr die verdrängten, ungewußten und unbewußten Schattenseiten in uns ZU UNS gehören.

nach oben


Jürgen Hoppmann: Astrologie der Reformationszeit

Wer bei den Namen Luther und Melanchthon "in Fahrt" gerät und wen es interessiert, wie das war, als man noch ohne Fernrohr den Lauf der Gestirne auf das Geschick der Menschen bezog, der wird hier seine wahre Freude haben. Jedes Kapitel wird mit einem Originaltext wie etwa "Von der Jungkfrawen" eingeleitet und birst förmlich vor lauter Original-Abbildungen von Stichen und Bildern aus dem 16. Jahrhundert. Die zwölfer-Einteilung des Tierkreises wird nicht nur beschrieben, sondern auch in Thematik und Wortwahl eingesetzt.

(bei Jürgen Hoppmann bekommt man auch das Astrologieprogramm, das ich benutze, PCA-ARGUS)


Heinrich Kündig: Astrologische Prognose

Ein Buch, das es garnicht mehr gibt. Es ist vergriffen, nur noch im Antiquariat erhältlich.

Und doch ist es das Buch, in dem die Grundlage eines großen Prozentsatzes meiner Arbeit beschrieben steht. Meine Form der Geburtszeit-Korrektur, die "Kündig-Korrektur", die mit den sogenannten "Kündig-Schnitten" arbeitet, wird hier erklärt, ebenso wie der "Progressionsschlüssel nach Kündig".

Für alle Fortgeschrittenen, denen Fragestellungen wie: "soll das progressive MC auf der Ekliptik oder auf dem Äquator vorgerückt werden?" oder "wie errechnet man die Ascensio Obliqua eines Planeten zur Primärdirektion?" so richtig unter den Nägeln brennen: ein Fest.

Die hier beschriebenen zeitlichen Techniken, die ich täglich benutze, wie etwa das Tageshoroskop und das Tertiär-Horoskop, funktionieren (zusammen mit der Kündig-Korrektur) sozusagen "skalpellgenau" und lassen fast stunden-genaue Themen-Prognosen zu.

nach oben


Suchen Sie doch Ihre Weihnachts-Amazon-Geschenke ab jetzt von dieser Seite aus... Damit bescheren Sie mich auch noch mit! Danke! (%)





Ab hier Werbung. Ich habe keinen Einfluss auf die Anzeige, aber wenn Sie hier was Schönes entdecken, bekomme ich eine Provision.

Copyright by Axel Becker